Besuch im Delikatessenladen – für Katzenfutter und Hundenahrung

Ja, wir haben eine Katze, genau genommen sogar zwei. Und so kurz vorm Fest wird Frauchen deutlich unruhig. „Was schenken wir denn den Katzen?“, fragt sie mich, nicht ohne meinen verwunderten Blick gleich zu tadeln. Natürlich müssen auch unsere Katzen ein Weihnachtsgeschenk bekommen, so zumindest ihre Entscheidung.

Nun neigen Männer heutzutage ja dazu, bei Schlachten, die sie nicht gewinnen können, einfach böses Spiel zur guten Miene zu machen und so befanden wir uns denn auch schon auf dem Weg zur nächstgelegene Fressnapf-Filiale.

Dort angekommen, begrüßt mich die Filialleiterin freundlich und fragt, ob denn mein Artikel schon erschienen sei, der Artikel mit dem Luxus-Essen für die Samtpfoten und Hunde. Beim letzten Besuch, wo wir geschätzte 50 Kilo Futter gekauft hatten, war ich nämlich erstaunt durch die Regalreihen gelaufen und konnte nicht anders, als ein paar der dargebotenen Delikatessen für Katzen und Hunde zu fotografieren.

Mir fiel nämlich auf, dass das Design der Dosen und Tüten sehr hochwertig ist und die darauf aufgedruckten „Menue“-Inhalte in der Karte eines Nobelrestaurants wohl so manchem betuchten Zweibeiner das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen könnte.

Delikatessen für Katzen und Hunde?

Ein paar Beispiele gefällig?

HIRSCHliebe – Mit saftigem Hirschfleisch, Kürbis Zucchini und Pastinake

Oder wenn es besser Fisch sein sollte:

LACHSliebe – Mit feinem Lachsfilet, Kartoffel, Blattspinat und Pastinake

(da kostet die 400g Dose 2,69 Euro)

Buddy's Cuisine verwöhnt Hunde mit allerlei Liebe und hochwertig, edel gestalteten Dosenbanderolen. Gekocht mit 100% Liebe, so verspricht es der Hersteller... (Foto: Markus Burgdorf)
Buddy’s Cuisine verwöhnt Hunde mit allerlei Liebe und hochwertig, edel gestalteten Dosenbanderolen. Gekocht mit 100% Liebe, so verspricht es der Hersteller… (Foto: Markus Burgdorf)

Huhn mit Pastinaken, Brombeeren & Löwenzahn

Das nennt sich dann Hausmannskost… Mancher Mensch wäre froh, wenn er zuhause so kreative Gerichte als Festtagsessen vorgesetzt bekäme.

Terra Canis verspricht Getreidefreiheit in der Hausmannskost für Hunde, tut dann aber Pastnaken, Brombeeren und Löwenzahn dazu. (Foto: Markus Burgdorf)
Terra Canis verspricht Getreidefreiheit in der Hausmannskost für Hunde, tut dann aber Pastnaken, Brombeeren und Löwenzahn dazu. (Foto: Markus Burgdorf)

Nur damit wir uns nicht missverstehen, das sind tatsächlich Aufschriften auf Hunde- und Katzenfutter.

Aus der Heimat – nachhaltig – ganzheitlich – natürlich: Mit Rind und Einkorn

Nein, nicht Einhorn, Einkorn. Wahrscheinlich wissen die meisten Herrchen und Frauchen nicht, was Einkorn ist. Die Herren kennen es getrennt geschrieben „Ein Korn!“als Bestellung auf dem Schützenfest, die Frauchen lesen wahrscheinlich Einhorn. Und das ist ja etwas ganz Besonderes, weil so selten.

Rind mit Einkorn, Lamm mit Kartoffeln oder Lamm mit wiederum Einkorn - Hundenahrung aus artgerechter Tierhaltung. Doch mögen Hunde überhaupt Einkorn? (Foto: Markus Burgdorf)
Rind mit Einkorn, Lamm mit Kartoffeln oder Lamm mit wiederum Einkorn – Hundenahrung aus artgerechter Tierhaltung. Doch mögen Hunde überhaupt Einkorn? (Foto: Markus Burgdorf)

Tatsächlich stammt das Einkorn (auch Blicken oder kleiner Spelz genannt) vom wilden Weizen ab, ist somit ein Getreide. Lange vergessen, wird Einkorn heute wieder angebaut und enthält mehr Mineralien und Aminosäuren als normaler Weizen. Man könnte damit also auch den Vegetarier glücklich machen. Das ist dann wohl auch der neue Trend: Man versteckt die pflanzlichen Bestandteile nicht mehr, man hebt sie als wertsteigernde Zugabe sogar noch hervor. Dem Hund ist das wahrscheinlich schnuppe, der wäre auch mit 100 Prozent Fleisch zufrieden…

Das gibt’s aber auch, hier nennt es sich BARF – und das gibt es vom Rind, Pferd, Lamm und Wild – und ist garnicht mal so günstig. Dafür, dass es eigentlich kein BARF ist? Denn BARF orientiert sich am natürlichen Fressverhalten der Tiere und wie wir wissen, kochen Hunde, Wölfe und Füchse ihre Nahrung nicht, bevor sie sie verzehren. Dieses „BARF“ ist gekocht… Immerhin kommt es von der Domfleischerei in Naumburg. Das hört sich ja nett an. Allerdings ist das auch nur eine Marke der Dr. Alder’s Tiernahrung.

BARF enthält nur Fleisch und Innereien und ist so wohl das Futter, was Hunde selbst wählen würden... (Foto: Markus Burgdorf)
BARF enthält nur Fleisch und Innereien und ist so wohl das Futter, was Hunde selbst wählen würden… (Foto: Markus Burgdorf)

Ok, nicht alle Zusammenstellungen würden uns begeistern, da müsste man schon für eine avantgardistische, neue Küche offen sein:

Real Nature mit Weiderind, Barbarie-Ente und Nordmeerhering

Erlesene Zutaten für den verwöhnten Hund bei Real Nature. (Foto: Markus Burgdorf)
Erlesene Zutaten für den verwöhnten Hund bei Real Nature. (Foto: Markus Burgdorf)

Merken Sie was? Die Futterhersteller haben sich von Sterneköchen inspirieren lassen oder zuviel Kochsendungen geschaut.

„Mit Rind, Ente und Hering“ hört sich schonmal deutlich günstiger an, oder? Der Zusatz wertstiftender Attributzusätze macht so ein Futtermittel doch gleich viel hochwertiger – und da lassen sich dann auch Preise erzielen, wo beim Essen für Menschen manch einer kopfschüttelt mit dem Einkaufswagen kehrt machen würde.

Glauben Sie nicht? Ok, dann hier eines von vielen Beispielen:

Für das Katzenfutter Moments in der praktischen 55 Gramm Aufreiss-Schälchenpackung werden bei Fressnapf normal 81 Cent verlangt, wie gesagt für ganze 55 Gramm. Da ist dann der Kilopreis für „Thunfisch mit Lachs in Seealgen-Aspik“ locker mal bei 14,73 Euro. Für das Geld würde man auch schon ein ganzes Kilo ordentliches Rindersteak bekommen.

Immerhin wird der Kunde ja sehr verwöhnt (den Katzen ist das sicher auch komplett egal, aber die Idee ist niedlich): So stehen auf den Seitenlaschen der Karton-Umverpackung dann in kleinster Schrift noch nette Sprüche, so wie

Beim Geschenke verpacken einmal nicht hingeschaut und schon sitzt meine Kleine in der Schachtel. Sie ist und bleibt ein Geschenk des Himmels!

oder

Große, goldene Augen schauen mich erwartungsvoll an und sagen mir: Umarme mich, Du willst es doch auch

Wer kann dazu schon nein sagen? Also nimmt man dieses „Super delicious“-Verwöhnprogramm mal mit. „Thunfisch in Tomaten-Aspik“ ist eine weitere Ausführung des Moments-Verwöhnprogramms für Katzen und ihre Frauchen gleichermaßen. Dennoch: Probieren wollte ich all diese Köstlichkeiten (zumindest für die Katze) dann doch eher nicht, auch wenn sich zumindest bei Moments die Inhaltsstoffe ordentlich anhören.

Diät-Nahrung für Katzen

Nur ein kurzer Exkurs: Es gibt tatsächlich für Katzen und Hunde auch spezielle Diät-Nahrung. Frei nach dem Motto „FDH“ (Friss die Hälfte), sind die Dosen nun Döschen, kosten dafür aber das drei- bis vierfache der Standard-Dosennahrung für Katzen. Super-Namen, wie Ideal Balance und wiederum köstlich erscheinende Inhaltsversprechen, wie

Schonend gegartes Huhn

oder

Saftiger Truthahn

sind noch nicht ganz so weit, wie man es treiben kann, schrecken aber auch nicht ab. Immerhin ist die Katze mit dem ganzen Luxus-Essen schon etwas moppelig geworden und nun fühlt man sich verpflichtet, dem kugelrunden Fellball beim Abnehmen zu helfen. Da darf es dann auch wieder gerne etwas teurer sein. 82 Gramm Diät-Futter in der Dose kosten 1,29 Euro…

Ein anderer Anbieter nennt seine Produkte Pet Balance MEDICA und bietet Futtter für alle denkbaren Wehwehchen der Katze an. Da gibt es was gegen Harnsteine, eine Nierendiät, eine Gelenkdiät und natürlich auch Futter zum Abnehmen. Die Gestaltung der Dosen sieht schon fast nach Arzneimittelverpackungen aus, die angegebenen Zutaten kennt man aber bereits von der Standardware: Huhn, Lachs, Pute und Rind sind mal wieder dabei.

Was der Katze auch fehlt, mit der richtigen Ernährung kriegt man das wieder hin, so denken die Menschen zumindest... (Foto: Markus Burgdorf)
Was der Katze auch fehlt, mit der richtigen Ernährung kriegt man das wieder hin, so denken die Menschen zumindest… (Foto: Markus Burgdorf)

Weihnachtsmenue für die Katzen muss schon sein, oder?

Man kann ja immer noch einen draufsetzen, denkt zumindest offenbar die Marketing-Abteilung bei den Futterherstellern. Und so verwundert es nicht, dass es auch Festtagsmenues für die Samtpfoten gibt:

Animonda bietet:

WINTER-TRAUM mit Hirsch + Cranberries

sowie

WINTER-TRAUM mit Ente und Winterapfel

Da lässt sich REAL NATURE natürlich nicht lumpen und kontert mit

Rebhuhn mit Spätzle & Steinpilzen

Alle drei Gerichte könnten so auch auf der Speisekarte von Spitzenrestaurants stehen, man hätte sofort ein Bild vor Augen und den köstlichen Duft in der Nase.

Rebhuhn mit Spätzle und Steinpilzen - welch ein Festtagsschmaus für die Katzen! (Foto der Banderole)
Rebhuhn mit Spätzle und Steinpilzen – welch ein Festtagsschmaus für die Katzen! (Foto der Banderole)

Und auch das Leitbild der Fressnapf-eigenen Handelsmarke Real Nature liest sich hervorragend:

REAL NATURE verbindet beste natürliche Zutaten mit einer schonenden Zubereitung. Dazu werden feinste Ingridienzien aus der Natur gewissenhaft ausgewählt und sorgsam zubereitet, um den hohen Nährwert zu erhalten ( – für eine natürliche, unverfälschte Ernährung).

REAL NATURE – natürlich Gutes geben.

Dennoch muss die Frage erlaubt sein: Wer hat schon mal eine Katze freiwillig einen Steinpilz verspeisen sehen? Und welche Katze klaut aus eigenem Antrieb Spätzle vom Tisch? Die muss man mir mal zeigen. Natürlich wissen wir auch, dass es nicht die Katzen sind, die man zum Einkaufen schickt und die dann nachdenklich vor den Regalen stehen und sich für ein Futter entscheiden müssen.

Die Zielgruppe für das Futter sind nicht die Katzen selbst, sondern, die, die das Futter kaufen und wenn die so blöd sind, für Katzenfutter 15 Euro pro Kilo zu zahlen und selbst die Billig-Schnitzel für 5,99 Euro das Kilo von ALDI oder LIDL zu essen, dann funktioniert das Marketing der Tiernahrungshersteller echt gut.

Das Weihnachtsgeschenk für die Katze

Während ich noch über das Futter staune und hier und da ein güldenes Döschen vorsichtig und behutsam aus dem Regal nehme, um mir Gestaltung und Inhaltsstoffe anzusehen, ist meine Freundin schon weiter. Sie prüft bereits allerlei Spielzeuge für Katzen, fragt die Filialleiterin, ruft nach mir und zeigt mir dann stolz ihre Auswahl. Nun soll ich auch noch meine Meinung dazu sagen.

Früher haben die Tiere tatsächlich zu Weihnachten bei uns in der Familie immer etwas nettes zu fressen bekommen: Der Hund eine Bockwurst, die Katze vielleicht etwas Tartar.

Nun reicht das nicht mehr und trotz Weihnachtsmenue in Dosen muss es nun auch noch ein richtiges Geschenk für die Katzen sein. „Wir sollten ihnen nur etwas schenken, dass sie auch selbst auspacken können“, sage ich. Das war wohl falsch und wird mit einem strafenden Blick beantwortet – so einer von den Blicken, die mit ihrer Energie einen Krater in den Boden brennen könnten.

Ok, die Entscheidung fällt dann so: Die Filialleiterin, ganz Verkäuferin, betont bei der Spielschiene für Katzen von cat it, dass ihre eigenen Katzen damit tatsächlich spielen würden.

Das Bild auf der Verpackung ist zwar wahrscheinlich in Photoshop entstanden, aber da haben zwei Katzen gemeinsam Spaß mit den Kunststoffbällen in der teilweise abgedeckten Bahn. Zudem soll das Spielzeug „Fühlen, Sehen und Hören“ trainieren. Ok gekauft, wenn es Spaß macht, dann ist es ja gut.

Ein weiteres Geschenk ist eine Maus, die beim Anstupsen Dreamies-Leckerlis durch kleine Öffnungen fallen lässt. Das man schon häufiger zeigen, bis die Katzen es verstehen, aber dann ist es für die Tiere schon ein Spaß…

Weihnachtsgeschenk für unsere Katze (Foto: Markus Burgdorf)
Weihnachtsgeschenk für unsere Katzen (Foto: Markus Burgdorf)

Auf dem Heimweg fragt meine Freundin dann noch, ob wir das Geschenk denn auch einpacken wollen, so für die Katzen… Ich stimme freudig zu, der Abend ist gerettet…

 

(Markus Burgdorf)

 

 

Ich freue mich über Kommentare